Aktuell

News, Aktionen und Veranstaltungen

 

Zwischen uns keine Grenzen!

Demonstration in Bern

Am Samstag, den 16. Juni 2018 rufen über 60 Organisationen zur überregionalen Demo „Zwischen uns keine Grenzen“ auf.

14 Uhr – Besammlung Schützenmatte
16 Uhr – Konzerte und Stände auf dem Bundesplatz

• STOP der Ausgrenzung, den Ausschaffungsknästen und den erzwungenen Rückschaffungen – JA zur Bewegungsfreiheit
• STOP den Asylunterkünften, die Gefängnissen gleichen – JA zu einer offenen und bevölkerungsnahen Unterbringung
• STOP der Repression und der Polizeigewalt – JA zur Legalisierung der Sans-Papiers
• STOP den Dublin-Rückschaffungen – JA zu einem echten Asylrecht in der Schweiz und in Europa
• STOP den Sparmassnahmen – JA zu einem würdigen Leben für Alle
• STOP der Ausbeutung der Länder des Südens – JA zur Zusammenarbeit und zum gegenseitigen Respekt
• STOP der Kriminalisierung der Solidarität – JA zu einer offenen, engagierten und mutigen Gesellschaft

Weitere Infos


 

Velotour an die Demo

Solothurn – Biel – Bern

Zum Anlass des nationalen Flüchtlingstags am 16. Juni startet am Freitag 15. Juni in Zürich eine zweitägige Velotour an die Demo „Zwischen uns keine Grenzen“ in Bern.

Freitag, 15. Juni

11:00     Velotransport von Zürich nach Solothurn
13:00     1. Etappe Solothurn – Biel
18:00     Austauschtreffen in Biel

Samstag, 16. Juni

10:00     2. Etappe Biel – Bern
14:00     Start der Demo in Bern

  Flyer mit mehr Infos


 

 

Aktionstag – 30. Juni 2018

Eingegrenzt im Bezirk Bülach

Am Samstag, den 30. Juni 2018 findet ein Aktionstag in Bülach zur Situation in den Zürcher Notunterkünften statt. Das Lager Rohr in Glattbrugg/Kloten befindet sich im Bezirk Bülach. Eine ganze Reihe von Betroffenen sind auf diesen Bezirk eingegrenzt.

10-12 Uhr        Info-Stand beim Rathausplatz

12-16  Uhr       Programm
                         Reformiertes Kirchgemeindehaus
                         Grampenweg 5

13 Uhr              Gemeinsames Mittagessen

14 Uhr              Kasperli-Theater

14:30 Uhr        Vortrag und Diskussion

  Flyer mit mehr Infos
 


 

Kochen und Kaffee gegen die Isolation

In Kontakt kommen mit Geflüchteten aus der NUK Rohr

Jeden Dienstag von 17–21 Uhr treffen wir uns im Hegnerhof Kloten, um zu reden, zu spielen, zusammen zu sein, zu kochen, zu essen und einander kennenzulernen. Komm auch!

Hegnerhof
Dorfstrasse 63, Kloten

  Flyer

 
 

Statt für alle – Stadt für wenige

Antwort auf den Stadtbrief der SP Stadt Zürich

"Zürich. Die offene Schweiz." – so der Slogan, mit dem sich die SP Stadt Zürich im Wahlkampf präsentiert hat. Wer den dazugehörigen Stadtbrief der Partei liest, kann sich an vielen Stellen nur die Augen reiben: "Freiheit ist in Zürich kein Privileg. Wer ein Teil dieser Stadt sein möchte, gehört dazu." Verglichen mit dem, was in letzter Zeit im Bereich der Asyl- und Ausländer_innenpolitik in Zürich unter Mitwirkung der SP auf verschiedenen politischen Ebenen geschehen ist, erscheinen diese Aussagen wie ein Hohn. Sie verkennen die Lage der Stadt und hüllen sie stattdessen in ein neoliberales Gewand der Global Cities, in denen Toleranz, Offenheit und Freiheit zu notwendigen Markenzeichen werden.

Die Antwort auf den Stadtbrief der SP Stadt Zürich wurde vor der Wahl Anfang März 2018 in 40'000 Briefkästen verteilt.

  Antwort Stadtbrief
 


 

  Archiv
 
Blog

Newsletter abonnieren

Wenn Du über die kommenden Aktionen und Veranstaltungen informiert bleiben möchtest, melde Dich hier für den Newsletter an
 

Termine

Jeden Dienstag, 17 Uhr
Kochen und Kaffee gegen die Isolation
Hegnerhof
Dorfstrasse 63, Kloten
17. Juni 2018
Velo für alle
ab 12 Uhr, Velonom, Kochareal
30. Juni 2018
Aktionstag im Zentrum von Bülach

Abgewiesen und Eingesperrt

Man könnte meinen, in der Schweiz gelten die gleichen Gesetze für alle, doch für eine Gruppe von Menschen wurde ein eigenes Gesetz geschaffen, das Ausländergesetz (AuG). Systematisch wird ein Teil der Menschen, welche in der Schweiz leben, ihrer Grundrechte beraubt. Am härtesten trifft es jene, die laut dem Staatssekretariat [mehr]